a floating future-lab for the „European Capital of Culture“

With our „FlowGarden“ project in the backyard of the townhall of Hanover 2019, we were able to demonstrate the beauty of creativity, the power of collaboration and the sustainability of holistic learning spaces through participatory Float projects. As the city of Hanover applies for the title „European Capital of Culture“ in 2025, Open-Island developed a concept for a European Float-gathering, connecting projects and organisations through the European river and canal system. As a symbol and platform for collaborative action and interdisciplinary innovation, our growing project and network becomes the backbone of „Reclaiming Mittelland“, a flagship project of our cities candidature.

Illustration for „Reclaiming Mittelland“ in the Bidbook by Lukas Hamilcaro

Please keep your fingers crossed for Hanover to gain the title as European Capital of Culture – then we will see a huge variety of floating vessels, islands, rafts from different countries, representing different topics and solutions on the rivers, lakes and canals of Hanover.

Of course, the whole city from the mayor to the off-scene joint efforts within the competition. So did we makers4humanity and artists4future with some performances and floats 😉

the bidbook presentation for Hanover as European Capital of Culture 2025

2 Antworten zu “a floating future-lab for the „European Capital of Culture“

  1. Es muss nur leider viel mehr passieren, damit wir ein Umdenken in den Köpfen erreichen … und in den Behörden, die noch immer unbeweglich vor sich hin ’schlafen‘.
    Dafür wären Gesetzesänderungen nötig, wie der Verbot von Plastik, das Verklappen von Öl & Co. in den Meeren und die Umsetzung und der Aufbau von erneuerbarer Energie. Die Flachdächer aller Behörden mit Photovoltaikanlagen ausrüsten wäre ein Anfang.

  2. Hat dies auf Art and related activities of Joy Lohmann rebloggt und kommentierte:

    Nun heißt es Daumen drücken, dass Hannover zur Europäischen Kulturhauptstadt 2025 gekürt wird. Denn dann werden wir u.a. auch zahlreiche kulturkreative Boote und Schwimminseln, Flöße und Plattformen sehen, die aus ganz Europa nach Hannover kommen, oder aber hier zu verschiedensten Themen und für unterschiedliche Regionen gebaut werden.

Schreibe eine Antwort zu Francis Bee Antwort abbrechen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.